Henschel C400

Bild: Archiv HKM Hüttenwerke Krupp Mannesmann  Duisburg

Der Hauptgrund die Lokomotive vor der Verschrottung zu retten, ist für uns die Erweiterung unsere kleinen Sammlung von Industrie- lokomotiven. Ein weiterer Grund ist der lokale Bezug: Rangierloks diesen Typs fuhren in Industrie- und Bergbaubetrieben der Stadt Gelsenkirchen.
Dieses Bild aus den 60iger Jahren zeigt die letzten Arbeiten an der Lok, bevor sie  zum Spielplatz des Kant-Parks in Duisburg gebracht wurde. Einiges wurde aus Sicherheitsgründen demontiert, be- wegliche Teile wurden festge- schweißt. Hinzugefügt wurde ein 

Geländer am Aufstieg der Pufferbohle. Im Laufe der vielen Jahre auf dem Spielplatz sind Kleinteile demontiert worden oder weggerostet. Wir wollen versuchen diese Teile so orginalgetreu wie möglich zu ersetzen.Wir planen die Lokomotive zu vervollständigen und zum Ausstellungsstück aufzuarbeiten. Aus eigener Kraft wird sie sich voraussichtlich nicht mehr bewegen.